Lexikon - Online Optiker

Verteporfin

Was ist Verteporfin?

Die Behandlung mit Verteporfin ist ein Fortschritt in der Therapie der altersbedingten, feuchten Makuladegeneration, da die bisher angewandte Laserkoagulation zusätzlich gesundes Gewebe der Netzhaut geschädigt hatte, was zu einem weiteren Sehverlust führte.  Die neue Therapiemethode basiert darauf, daß dem Betroffenen eine Infusion mit Visudyne  (fotochemischer Stoff) gegeben wird, wodurch sich im Verlauf von etwa 15 Minuten der Porphyrin-Farbstoff Verteporfin in den Blutgefäßen der Netzhaut eingelagert hat. Danach strahlt man mit einem nichthermischen Diodenlaser  rotes Licht auf die Netzhaut, um den Farbstoff Verteporfin zu aktivieren. Die photochemische Energie verschließt dann die erkrankten Blutgefäße, sodaß die Ausbreitung der AMD zunächst gestoppt wird.  Dadurch wird die vorhandene Sehkraft erst einmal in diesem Zustand erhalten und eine weitere Schädigung, wie bei der Laserkoagulation tritt hier nicht auf.

Verteporfin stabilisiert das Sehvermögen 

Wichtig ist jedoch für eine helfende Therapie die frühzeitige Diagnose mit Hilfe einer Fluoreszenzangiographie (Kontrastmitteldarstellung) erforderlich. Der Behandlungserfolg soll auch nach 3 Jahren noch stabil sein. Wenn man bedenkt, daß in Deutschland etwa 1.000.000 Menschen unter dieser AMB leiden und jährlich etwa 55.000 Neuerkrankungen hinzukommen, dann ist diese Therapie schon ein sehr nützlicher Fortschritt.  Für den Nachweis der Wirksamkeit des Vertepofin-Verfahrens bei der Behandlung der AMD gibt es Studien, die eindeutig belgen, daß die weitere Ausbreitung der Erkrankung in der Netzhaut unterbunden wurde und sich der Visus (Sehfähigkeit) stabilisierte. Ebenso wird mit diesem Verfahren die CNV (auf Deutsch: das unerwünschte Wachsen von Blutgefäßen in der Retina) infolge pathologischer (krankhafter) Veränderungen in den Blutgefäßen verringert werden, wobei bei Personen unter 50 Jahren diese CNV als Kurzsichtigkeit gehäuft auftritt.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Weitsichtigkeit

Brillengläser austauschen

Sehhilfen