Lexikon

DIA-Wert

Der DIA-Wert gibt die Größe eine Kontaktlinse in Millimetern (mm)an, wobei sich flexible und starre Kontaktlinsen in ihren Durchmessern unterscheiden. Der DIA-Wert ist von der Größe der Hornhaut des Kontaktlinsenträgers abhängig. Der Durchmesser der Hornhaut wird mittels Keratometer durch den Augenarzt, oder den Optiker bei der Anpassung von Kontaklinsen ermittelt. Neben dem BC-Wert (Basiskurve) ist der Durchmesser der Kontaktlinse der wichtigste Wert für die Anpassung an die Hornhaut. Bereits Abweichungen von 0,1 mm bis 0,2 mm beeinträchtigen die Korrekturwerte einer Fehlsichtigkeit erheblich.

Daher sollten stets die gleichen Kontaktlinsen (Marke) von gleichen Hersteller  bestellt werden.  Ein bestehender Augenfehler, wie Astigmatismus, könnte sich bei der Wahl zu großer oder zu kleiner Kontaktlinsen verstärken.

Die Durchmesser von weichen Kontaktlinsen zu harten Kontaklinsen unterscheiden sich, da harte Kontaktlinsen stets etwas kleiner als weiche sind. Weiche Kontaktlinsen sollten einen Durchmesser haben, der immer etwas größer als der Hornhautdurchmesser ist, idealerweise etwa 0,5 mm bis 1,0 mm. Damit werden auch starke Blickänderungen mit den Kontaktlinsen problemlos realisiert. Dennoch gilt die Regel, stets den kleinstmöglichen DIA-Wert bei der Anpassung von Kontaklinsen zu wählen. Der Durchmesser der gewählten Kontaktlinsen sollte nicht mehr als 0,2 mm von dem ermittelten Durchmesser abweichen, das dies den Tragekomfort stark beeinflussen kann. Weiche Kontaktlinsen sitzen fester auf dem Auge und können nicht so schnell abfallen.

Daher sind solche Linsen auch beim Baden zu empfehlen. Der Nachteil gegenüber den harten Linsen ist die geringere Sauerstoffversorgung der Hornhaut durch den Saugeffekt bei weichen Linsen. Harte Linsen bieten daher einen gesundheitlichen Vorteil gegenüber dem besseren Tragekomfort von weichen Kontaktlinsen. Alle üblichen Werte, wie Zylinder, Achse, Pupillenabstand etc. werden ebenso durch die Augenvermesserung ermittelt und fließen in die Auswahl der benötigen Kontaktlinsen ein. Hier kommt es auf die Qalifikation und Erfahrung des Beraters an, ob er für die gemessenen Parameter seines Kunden die richtigen Kontaktlinsen auswählen kann.