Lexikon - Online Optiker

Schminkbrille

Die Schminkbrille als Retter des weiblichen Selbstbewusstseins! Kurzsichtigkeit und ein perfektes Make Up schließen sich nahezu aus. Schminkbrillen sind variable Spezialbrillen, die den korrigierenden Blick  stets in der notwendigen Sehschärfe über den Ort der Handlung gleiten lassen – das weibliche Antlitz.

Schminkbrille - ein Segen für fehlsichtige Frauen

Für das Auftragen der verschiedensten Schichten bei Aufbau eines perfekten Make Up bedarf es einer Brille, deren Gläser variabel nach mehreren Ebenen verstellt werden können – und genau das leistet die Schminkbrille. Gleich ob es um das Aufsetzen künstlicher Wimpern, das Tuschen derselben oder um feurige Lidschatten geht, ohne klare Sicht auf den Ort des Geschehens gelingt  das Werk der Verschönerung nur unvollkommen.

Welche Vorteile hat also eine Schminkbrille und wie benutzt man sie? Beim Auftragen einer Make Up-Grundierung  braucht man die Brille nicht, aber danach, um zu kontrollieren, ob der Schichtauftrag homogen geworden ist. Anschließend bearbeitet man das eine oder das andere Auge, indem man das jeweilige Brillenglas hochklappt und danach wieder durch die variablen Gläser das Werk überpüft.

Der Vorteil insgesamt ist, man muss nicht ständig bei jeder kleinen Korrektur die  Brille auf-und absetzen, sondern klappt die Gläser einfach hoch oder verschiebt das ganze etwas horizontal. Mehr braucht man darüber nicht viel mehr zu erklären, setzen Sie die Schminkbrille einfach einmal auf und arbeiten Sie ihr Verschönerungsprogramm durch. Den Unterschied werden Sie sehr bald merken!