Lexikon - Online Optiker

Einwegkontaktlinsen

Was sind Einwegkontaktlinsen  

Einwegkontaktlinsen stellen für die Käufer und potentiellen Träger eine Alternative zu den Langzeit-oder Dauerkontaktlinsen dar. Hoher Tragekomfort durch integrierte Feuchtigkeitsspeicher, UV-Schutz und bessere Handhabung sind die Vorteile aus der Werbung.

Einwegkontaktlinsen sind Wegwerflinsen, nach einem Tag des Tragens nutzlos werden. Die Frage stellt sich, ob die angekündigten Vorteile auch tatsächlich vorhanden sind?

Vorteile von Einwegkontaktlinsen

In Bezug auf die Tragezeit sind Dauerlinsen zu den Einweglinsen billiger, man könnte höchstens den Wegfall der Pflegeprodukte, die bei Dauerkontaklinsen anfallen als Positiv anführen und es entsteht ein Zeitgewinn, da die Reingung ebenfalls wegfällt.

Lesen Sie auch: Die 5 besten Kontaktlinsen in Deutschland

Ein weiterer Vorteil der Einweglinsen ist es, sofern diese einmal verloren gehen – am Abend würde man sie ohnehin herausnehmen und entsorgen. Ein funktioneller Nachteil der Einweglinsen ist es jeoch, daß diese extrem dünn gearbeitet sind und sich die Herausnahme der Kontaktlinsen aus den Augen schwieriger gestalten kann als bei den dickeren Dauerkontaktlinsen. Dafür ist das Tragegefühl angenehmer als bei den dickeren Dauerkontaktlinsen.  Daher ist es sehr wichtig, daß die Einwegkontaktlinsen von einem Augenoptiker auf ihre optische Funktion im Auge des Träger auch die gewünschten Korrekturwerte erbringen und  korrekt angepasst werden.

 Das könnte Sie auch interessieren: 

Was sind Freeform Gleitsichtgläser?

Wie verglase ich meine Brille online und spare 60% gegenüber meinen Optiker?

Ihren Brillenpass richtig lesen 

 

AKTION + 1 1a 2 3 3a 4 5