Lexikon

Brillenpass

Auf einem Brillenpass findet man folgende Werte und deren Bezeichnungen:

  • Sphäre (sph)  plus/minus
  • Zylinder (zyl/cyl)  plus/minus
  • Achse (Ach/A)
  • Pupillendistanz (PD)
  • Additionswert (ADD)
  • Nah-oder Ferndistanz (N/F)

Nachfolgend werden die Kennwerte einer Brille näher erläutert. Der Sphäerenwert gibt den erforderlichen Brechwert an, mit welchem die vorliegende Fehlsichtigkeit (Kurz-oder weitsichtig, Altersweitsichtigkeit) korrigiert wird. Dieser Wert hat die Maßeinheit Dioptrie (dpt). Bei Kurzsichtigkeit steht vor diesem Wert ein Plus (+), bei Weitsichtigkeit ein Minus (-). Es gilt: je höher die Dioptriezahl, desto stärker die benötiget Brechkraft und umso höher ist der Grad der Fehlsichtigkeit. Im Brillenpass werden die Dioptriewerte in 0,25iger Stufen der Korrektur angegeben. Die oftmals unterschiedlichen Werte werden mit „L“ für das linke Auge und mit „R“ für das rechte Auge angegeben.

 Der Zylinder / Cylinder

Der Zylinderwert befindet sich im Brillenpass stets an zweiter Stelle. Der Zylinderwert gibt das Maß für die Hornhautverkrümmung an und korrigiert mit Hilfe eines Zylinders den Augenbereich, der nicht völlig eben ist. Auch dieser Wert wird in 0,25iger Stufen angegeben und mit einem Vorzeichen  (+(-) versehen.  Befindet sich kein Wert an dieser Stelle, so liegt kein derartiger Sehfehler vor.

Die Achse

Die Achse ist der dritte Wert im Brillenpass und gibt den Ort an, an dem die Hornhautverkrümmung durch einen Zylinder behoben wird. Dieser Wert wird in Grad (°) angegeben und liegt zwischen  0° und 180°. Wird im Brillenpass ein Zylinderwert angegeben, so existiert dazu auch ein Achsenwert.

Die Pupillendistanz

Ein vierter Wert beschreibt die Pupillendistanz, als den Abstand von der Pupillenmitte bis zur Mitte der Nase. Dieser Wert wird in Millimeter (mm) angegeben. Die Genauigkeit dieses Wertes erhöht das Sehergebnis, besonders bei der Anpassung von Gleitsichtgläsern.

Der Additionswert

Der Additionswert, als fünfter Parameter dient dazu einen Nahzusatzwert für eine vorliegende Altersichtigkeit in die Korrektur einzurechnen. Der Wert wird unbedingt bei der Anpassung einer Gleitsichtbrille benötigt, da diese Brille sowohl die Fernwerte, als auch die Nahwerte korrigiert, wird der Additionswert zusätzlich zu den Werten für die Ferne benötigt. Hier gibt er die Differenz der Werte zwischen Nähe und Ferne an, beträgt z.B. der Fernwert 3,0 dpt und der Nahwert 6,0 dpt, dann ist der Nahzusatzwert (ADD) gleich 3,0 dpt.

Das letzte Symbol (N/F) im Brillenpass zeigt an, ob es sich um eine Fern-oder Nahbrille handelt.