Lexikon - Online Optiker

Tritanomalie

Was ist eine Tritanomolie?

Die Tritanomalie ist eine wellenlängenabhängige Fehlsichtigkeit im Farbensehen und zwar im Bereich des Spektrums blau-violett.

Kann jemand überhaupt kein Blau erkennen, so spricht man von der Blaublindheit oder einer Tritanopie.  Es gibt weitere Farbblindheiten bzw. Farbsehschwächen, wie die Prot-Anomalie (Rotblindheit) oder die Deuter-Anomalie (Grünblindheit). Bei einer nur vorhandenen Farbsehschwäche wird anstatt der Endung „...anopie“ die Endung „..anomalie“ angehängt. Damit erfolgt eine eindeutige Definition der Art der Erkrankung. Die Vorsilbe „Trit“ (griech.) bedeutet „Drei“ und bezeichnet in der Netzhaut (Retina) den dritten Zapfentyp, die S-Zapfen, die für das Blausehen  dort ange-ordnet sind. Die Prot-Zapfen (rot) befinden sind in der ersten Reihe und die Deuter-Zapfen (grün) in der zweiten Reihe. Der deutsche Physiker und Physiologe Helmholtz entwickelte für das Auge die sogenannte Tri-Chromatische (Dreifarbige) Theorie und ordnete die Netzhaut-Farbzapfen als Funktion ihrer Wellenlängenwahrnehmung zu.

Tritanomalie ist eine Farbsehschwäche für Blau

L-Zapfen (Prot) oder Rot-Zapfen, M-Zapfen (Deuter) oder Grün-Zapfen, sowie S-Zapfen (Trit) oder Blau-Zapfen. Aus diesen drei Zapfenarten werden alle Farbzwischentöne durch Farbpigmente in den Zellen hergestellt.  Liegt nur eine Tritanomalie vor, so werden die Farben im Spektrum violett-blau nur schwach wahrgenommen, bei einer Tritanopenie überhaupt nicht mehr. Der Betroffene sieht statt Blau die Farben Grau oder Türkis, ebenso wird Gelb nicht gut erkannt. Die Tritanomalie ist eine genetisch bedingte Erkrankung und kommt relativ selten vor, genau genommen bewirkt diese Erkrankung eine gestörte Reizleitung an das Gehirn, wodurch dieses nicht mehr in der Lage ist eine Farbenzuordnung herzustellen. Wobei bekannt ist, daß das Hirn etwa 500 Stufen der Helligkeit, sowie etwa 200 Farbtöne und 26 Sättigungsfarben wahrnehmen und unterschieden kann. Das ist enorm! Therapien gibt es keine, aber die Erkrankung liegt im Bereich von 0,005% aller Menschen, als relativ gering und bereitet keine Probleme, ja bei vielen Menschen wird dieser Mangel erst durch einen Sehtest zufällig festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Linse

Hornhautverkrümmung

Pupille