Lexikon

Brillenfassung

Die Brillenfassung fixiert nicht nur die Gläser, sondern zieht auch die Blicke anderer auf sich. Im Prinzip gibt es drei verschiedene Wahlmöglichkeiten von Fassungen, jedoch mit vielen Unterarten in Farbe und Form.

 Aus folgenden Materialien bestehen Brillenfassungen:

Metallfassung

Metallfassungen sind sehr leicht und belasten damit die Nase weniger, als ein vergleich-bares Kunststoffmodell mit dicker Brillenfassung. Der verwendete Edelstahl hat noch zwei weitere Vorzüge. Erstens sind sie sehr robust und zugleich garantiert rostfrei! Fassungen aus Metall sind elegant, belastbar und angenehm zu Tragen.

Kunststofffassung 

Kunststofffassungen, hergestellt in einem modischen Design, mit breiten oder schmalen Rahmen sind zeitlos und sehr belastbar.

Titanfassung

Titan ist besonders beliebt, da es extrem leicht ist, etwa 50 Prozent leichter als vergleichbare andere Fassungen und trotzdem verfügen diese Fassungen über eine hohe Stabilität, obwohl sie sehr  dünn gefertigt werden können. Außerdem ist Titan korresionsbeständig. 

Wir unterscheiden bei den Fassungen die Vollrandbrille, die Halbrandbrille und die rahmenlose (fassungslose) Brille, wobei der Klassiker immer noch die Vollrandbrille ist. Die Fassung der Vollrandbrille wird in vielen Farben und Formen, sowohl aus Edelstahl, als auch aus Titan oder aus Kunststoff angeboten. Das Design kann sportlich, schlicht oder elegant gearbeitet sein. Der Vorteil ist, die Gläser sind perfekt in ihrer Fixierung und der Träger erhält durch eine gut angepasste Fassung ein besseres Aussehen. Die Halbrandbrille ist ein Kompromiss zwischen randloser Brille und Vollrandbrille, da nur ein Teil der Fassung das Glas hält. Doch gerade dies ist der Grund sich für einen solchen dezenten Rahmen zu entscheiden. Die Halbrandbrille setzt Akzente, bleibt aber doch zurückhaltend und unterstreicht  unauffällig positiv ihren Gesichtstyp.

Eine randlose Brille ist noch unauffälliger, aber ist sehr wohl ein Blickfang für das Gegenüber. Auf den ersten Blick fällt die Brille oftmals kaum auf.  Man sieht besser und gleichzeitig könnte man aus der Ferne denken: da kommt kein Brillenträger. Eine Randlose Brille ist auch viel weniger der Mode unterworfen, da modische Aspekte vor allem über die Fassung sichtbar werden.  Die Brille ohne Fassung ist und bleibt zeitlos.