Lexikon - Online Optiker

Ausgleichsglas

Was ist ein Ausgleichsglas?

Ein Ausgleichsglas wird in der Brille einer sehschwachen Person dann eingesetzt, wenn eine vorgenommene optische Korrektur keine Verbesserung eines Auges für dessen Sehvermögen erbringt.

Das Ausgleichsglas ist dann lediglich eine ästhetische Verbesserung für eine nicht behebbare Sehschwäche, wenn das geschwächte oder erkrankte Auge kaum eine messbare Sehstärke mehr aufweist. Wenn das so ist, dann wird ein Seheindruck zumeist auch von Gehirn unterdrückt bzw. nicht weiter verarbeitet. Um den Gesamteindruck des Brillenträgers normal und unauffällig zu gestalten, wird ein Ausgleichsglas als Kaschierung dieses Mangels eingesetzt. Dieses Ausgleichsglas unterscheidet sich in allen weiteren Parametern, außer den fehlenden Korrekturwerten, nicht von dem korrigierten Glas mit allen zweckdienlichen Veredlungsschichten.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Brille online verglasen und 60% gegenüber Ihren Optiker sparen 

Müde Augen nach Bildschirmarbeiten? Wir haben die Lösung (Brillengläser)

Was ist eine Unterkorrektion?

 

AKTION + 1 1a 2 3 3a 4 5