Lexikon - Online Optiker

Brilleneinstellung

Was versteht man unter einer Brilleneinstellung? 

Unter einer Brilleneinstellung ist das optimale Zentrieren der Brillengläser und der optimale Sitz aller Brillenkomponenten, wie Bügel und Nasenpads zu verstehen.

Es ist bekannt, daß nach einigen Monate Tragezeit einer Brille Störungen auftreten können, die Nasenpads sind verstellt und defekt, die Bügel werden locker, die Federspannung der Bügel lässt nach und die Brille sitzt nicht mehr fest, die Pupillendistanz ist verstellt, der Neigungswinkel der Gläser stimmt nicht mehr, d.h. die Korrektur des Sehvermögens ist nicht mehr optisch achsengerecht.

Der Optiker kann helfen 

An der Brille selbst herumbiegen macht die aufgetretenen Maßtoleranzen häufig noch größer, denn es werden sehr kleine Ersatzteile, wie Schräubchen und feine Spezialwerkzeuge unter starken Vergrößerungsgläsern bei einer Korrektur eingesetzt. Das erfordert ein sehr feinfühliges Arbeiten. Abgenutzte Nasenpads werden komplett ausgetauscht, denn nur so findet die Brille wieder einen rutschsicheren Halt auf dem Nasenrücken. Die Nasenpads können eingesteckt, oder aber angeschraubt sein. Schon hierist es besser diese Arbeit dem Optiker zu überlassen, da es vorallem darauf ankommt, daß die Brille mit dem richtigen Augenabstand (Pupillendistanz) auch in der Mitte des Gesichtes fixiert ist.Wenn Ihre Brille ständig nach vorn rutscht, oder das Bügelende sitzt auf Ihrem Ohr ganz oben, statt sich hinter dem Ohr zu befinden, dann müssen die Bügel neu eingestellt werden.

Wichtig ist die Federspannung, sofern es sich um Federbügel handelt, ansonsten ist das Drehscharnier zu prüfen, eventuell die Schraube nachziehen lassen oder das Gestell komplett auswechseln lassen, wenn dass Scharnier durch Abnutzung zuviel Spiel bekommen hat. Dabei sollten Sie auch darauf achten, ob die Brille eventuell schief steht. Hier müssen oftmals die Bügelenden nachgerichtet werden, was zumeist beim Optiker in einem warmen Sandbett erfolgt. Ebenso sollten Sie überprüfen, ob Ihre Brillenmitte zu hoch oder zu niedrig über Ihrem Augenmittelpunkt sitzt. Hier müssen die Nasen-Pads weiter oder enger gestellt werden. 

TOPGLAS hat eine Software entwickelt mit der wir die Pupillendistanz (PD) sowie die Einschleifhöhe exakt mit einem Foto und der Brille bestimmen können: 

Lesen Sie mehr hier: Pupillendistanz und Einschleifhöhe bestimmen

Das könnte Sie auch interessieren: 

Neue Brillengläser für Ihre Brille online kaufen? Wie geht das?

Was ist der Augenabstand?

Die perfekten Brillengläser für Bildschirmarbeiten - Nie wieder müde Augen

 

AKTION + 1 1a 2 3 3a 4 5