Lexikon - Online Optiker

Trabekulektomie

Was ist die Trabekulektomie?

Unter einer Trabekulektomie wird ein operatives Verfahren zur Senkung eines hohen Augendruckes beim Grünen Star  (Glaukom) bezeichnet. Bei einem Glaukom wird der Sehnerv geschädigt, sodaß das Sehfeld des Betroffenen immer kleiner wird (Tunnelblick). Ohne Behandlung führt der Zustand eines permanent hohen Augeninnendruckes zur Erblindung.

Trabekulektomie - ein Operationsverfahren des Grünen Stars

Hier helfen nur den Innendruck senkende Medikamente oder eine Entlastungsoperation, in dem eine Art Ventil geschaffen wird, um den Augeninnendruck zu regulieren. Ein weiteres Verfahren kann mittels Laser durchgeführt werden, um den Flüssigkeitszufluss für das Kammerwasser zu drosseln, indem die zuführenden Zellen verödet werden. Das solche Eingriffe das Sehvermögen nicht verbessern ist bekannt, aber es hilft die Verschlechterung des Zustandes bis zur Erblindung aufzuhalten.

Trabekulektomie um Augeninnendruck zu senken

Die Trabekulektomie ist die letzte Möglichkeit den Augeninnendruck zu senken. Das Verfahren kann unter örtlicher Betäubung, als auch unter eine Narkose ausgeführt werden. Der Schaden des Augeninnendruckes auf den Sehnerv ist nicht reparabel, sodaß jedes Verfahren nur darauf abzielt, eine weitere Schädigung zu verhindern. Das gelingt durch das Anlegen einer Öffnung in der Lederhaut (Sklera), wodurch sich das Kammerwasser unter der Bindehaut etwas ansammeln kann und danach im Körper absorbiert wird. Zusätzlich wird unterhalb der Bindehaut ein Läppchen gelöst und so vernäht, dass ein Abfluss in eine zweite Öffnung erfolgen kann.

Hier ist vom Operateur viel Erfahrung und Fertigkeit gefordert, wenn die Operation erfolgreich sein soll. Es kann auch ein zweiter operativer Eingriff erforderlich sein. Ebenfalls kann durch die entstehenden Operationsnarben ein Astigmatismus oder ein Grauer Star (Katarakt) entstehen, wobei diese zusätzlichen Schädigungen ebenfalls behandelt werden müssen. Sie sehen also, die Vorsorge und Kontrolle ist hier das A und O, um sein Augenlicht möglichst lange optimal zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Gerstenkorn

Okklusionsbehandlung

Refraktive Chirurgie