Lexikon - Online Optiker

Vitamin A

Was ist Vitamin A?

Vitamin A wird allgemein als Augen-Vitamin bezeichnet. Es handelt sich hierbei um ein fettlösliches Vitamin, dass aber aus einer Gruppe von mehreren Vitaminstufen besteht.

Man findet das Vitamin A besonders in tierischen Lebensmitteln, oder es wird bei pflanzlicher Ernährung über die Stufe des Beta-Carotin in Vitamin A umgewandelt. Man hat herausgefunden das Vitamin A ein wichtiger Stoff für die Sehstärke der Augen ist, da ein starker Mangel zu einer Nachtblindheit führt, da dieses Vitamin eine Vorstufe für Sehfarb-stoffe in den Stäbchen und Zäpfchen ist, wobei die Stäbchen für das Hell-und Dunkelsehen verantwortlich sind. Vitamin A fördert das Zellwachstum, verhindert in Hautzellen DNA-Schäden und ist an der Bildung von roten Blutkörperchen (Erythrozyten) aktiv beteiligt. Außerdem stärkt es das Abwehrsystem des Körpers gegen Viren und Bakterien. Bereits bei einem geringen Vitamin A-Mangerl steigt daher das Erkrankungrisiko auf das Zwei-bis Dreifache an.

Vitamin A - das Augenvitamin 

Vitamin A ist auch für das Knochenwachstum von Bedeutung und nimmt auf den Eiweiss-und Fettstoffwechsel Einfluss, d.h. eine stark eiweisshaltige Ernährung kann einen Vitamin A-Mangel erzeugen. In Lebensmitteln ist Vitamin A besonders in der Milch, Eigelb, Butter, Fisch und Rinderleber enthalten. In pflanzlichen Produkten findet man nur die Vorstufe, das Provitamin A oder Beta-Carotin, die besonderes in Spinat, Kürbis, Karotten, Grünkohl und Melonen vorhanden ist. Es wurde festgestellt das Männer mehr Vitamin A als Frauen benötigen, die Tagesdosis beträgt etwa 1-2 mg. Vitamin A ist licht-und sauerstoffempfind-lich und die Lebensmittel die es enthalten, sollten dunkel und kühl aufbewahrt werden. Bei Schwangerschaften ist der Bedarf an Vitamin A bei der Mutter bedeutend höher, da ein Mangel Einfluss auf die Entwicklung des Kindes hat. Ebenso sollte eine Überdosierung während der Schwangerschaft vermieden werden, da es zu Missbildungen des Kindes kommen kann. Eine Unterdosierung macht sich besonders bei älteren Menschen durch eine verringerte Sehschärfe, Haarausfall, Arteriosklerose und eine erhöhte Infektanfälligkeit bemerkbar.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Gelber Fleck 

Brille verglasen 

Was ist Kurzsichtigkeit?