Lexikon

BC-Wert (Basiskurve)

Der BC-Wert (Basiskurve, Radius) bezieht sich nur auf Kontaktlinsen und gibt ihre Krümmung an. Die Krümmung wird normalerweise in Grad angegeben, da man von einem Radius spricht. Hier wird die Krümmung in Millimetern  (mm) angegeben und es handelt sich um die Angabe der gesamten gekrümmten Bogenlänge, die sich mit einer Winkelveränderung ebenfalls in der Länge ändert. Diese Krümmungslängen, oder BC-Werte liegen bei Kontaktlinsen zwischen 8,3 – 9,0 mm Länge. Der BC-Wert ist bei einer Kontaktlinsen-Anpassung sehr wichtig, denn er berücksichtigt die Wölbung der Hornhaut bei unterschiedlichen Augengrößen. Kleine Augen sind stärker gewölbt als große Augen. Große Augen haben einen großen BC-Wert, da die Wölbung zwar flacher, jedoch  die Strecke länger ist.

Den BC-Wert ermittelt entweder ein Augenarzt oder ein Augenoptiker. Die Wertermittlung wird mittels eines Ophtalometers oder eines Keratometers vorgenommen, wobei durch die Messung der Hornhautkrümmung automatisch der BC-Wert berechnet und angezeigt wird. Diese Werte werden in einem Kontaktlinsen-Pass eingetragen. Einen Kontaktlinsen-Pass erhält der Patient oder Kunde erstmalig, wenn bei ihm eine Anpassung von Kontaktlinsen erfolgt. Ebenso steht der BC-Wert stets auf der Verpackung der  Kontaktlinsen.

Der BC-Wert ist deshalb so wichtig, weil dieser Wert von Auge zu Auge verschieden ist. Im Zusammenhang mit einem weiteren wichtigen Wert, dem DIA-Wert, trägt der BC-Wert entscheidend für ein angenehmes Tragegefühl der Kontaktlinsen bei. Man sollte beim Neukauf von Kontaktlinsen darauf achten, dass der BC-Wert nicht mehr als 0,2 mm vom ermittelten Wert abweicht. Bei eigenständiger Auswahl von Kontaktlinsen, zum Beispiel im Internet kann man ein Kontaktlinsen-Vergleichsportal nutzen, wo man die BC-Werte eingibt und danach die passenden Kontaktlinsen angezeigt bekommt.