Was sind UV-Strahlen (Sonnenlicht) & was hilft gegen UV-Strahlen?

UV-Strahlung - Welche Brillengläser schützen

Die UV-Strahlung, ausgesprochen die Ultraviolettstrahlung, ist eine elektromagnetische Strahlungsart der Sonne, die eine bestimmte Wellenlänge des Farbspektrums des Lichtes verkörpert. Sie ist im nichtsichtbaren Lichtbereich befindlich und der quantitative Anteil im Sonnensprektrum ist nicht sehr hoch. Die UV-Strahlung besteht aus drei strahlenden Komponenten, nämlich den Anteilen:

  • UV-A
  • UV-B
  • UV-C

Diese drei unterscheiden sich durch ihre Wellenlängen. Die längste Wellenlänge hat das UV-A-Licht und UV-C die kürzeste Wellenlänge.

Was bedeutet dies aber für uns Menschen, die wir den Sonnenstrahlen oftmals ausgesetzt sind?

Die Sonneneinstrahlung ist kein fixer Wert, sondern unterliegt der Jahreszeit, der Tageszeit, dem Sonnenstand, der Wetterlage, sowie der geografischen Breite in der wir leben. Aber Vorsicht, die UV-Strahlung erreicht uns auch, wenn der Himmel von Wolken bedeckt ist und dringt in unsere Augen und in die Haut ein.

Messungen ergaben, dass die Eindringtiefe der UV-A-Strahlung am tiefsten ist, etwa 315 bis 400 nm, die UV-B-Strahlung schafft es zwischen 280 bis 315 nm und die UV-C-Strahlung zwischen 100 bis 280 nm. Das scheint nicht sehr tief zu sein, aber die Auswirkungen sieht man bereits am Sonnenbrand, aber auch daran, wie sich Bergsteiger ohne UV-Schutzbrillen die Augen bis zur Schneeblindheit schädigen können. Ebenso benutzen die Elektroschweisser eine Schutzbrille, da beim Elektroschweissen viel UV-Licht entsteht. Die Sonne sendet ein ganzes Spektrum an Licht aus, wovon jedoch nur die wichtigsten Anteile im sichtbaren Licht, die Infrarotstrahlung und die UV-Strahlung auf der Erde ankommen. Die Erde verfügt über einen Schutzschild aus Ozon, welcher viele Strahlungsarten abhält, so zum Beispiel UV-B und UV-C-Strahlung, während die langwellige UV-A-Strahlung die Ozonschicht durchdringt.

Welche Sonnenbrille schützt optimal vor UV-Strahlen (Sonnenlicht)?

DER DOPPELTE SCHUTZ DER SONNENBRILLE 

Eine gute Sonnenbrille schützt die Augen zweifach. Sie schirmt den Blendungseffekt ab, der die Pupillen bei starkem Licht sehr belasten kann. Wir Menschen versuchen dieser Belastung automatisch entgegenzuwirken, in dem wir die Augen zusammenkneifen. In diesem Moment sehen wir jedoch nicht gut genug. Abgesehen von dieser spürbaren Belastung für Mensch und Auge schädigen jedoch auch die unsichtbaren UV-Strahlen. Die gefährliche UV-Strahlung kann auf der Hornhaut & Bindehaut zu sonnenbrandähnlichen Verletzungen führen. Falls es zu Komplikationen kommen sollte, können irreparable Schäden der Augenlinse oder der Retina entstehen. Die Sicht kann sich dauerhaft verschleiern. Sehr starke Schäden durch das Sonnenlicht können sogar zur Erblindung führen. Dieses Phänomen ist am bekanntesten und gefürchtetsten bei Menschen, die in sonnenbestrahlten Schneegebieten ihre Sonnenbrille verlieren. Polar-Wissenschaftler und Bergsteiger sind nach einem Unglück nicht selten erblindet.

UNTERSCHIEDLICHE BESCHICHTUNGEN FÜR UNTERSCHIEDLICHE BEDÜRFNISSE 

Sonnenbrillen mit Sehstärke gibt es in den unterschiedlichsten Designs und sind entweder modisch und schick oder praktisch und sportlich. TOPGLAS.de verwendet ausschließlich bruchsichere Kunststoffgläser der neuesten Generation, die einen max. UV-Schutz garantieren. Unabhängig vom Schliff für die Beseitigung der Sehschwäche gibt es auch noch unterschiedliche Beschichtungen für besondere Bedürfnisse. Sonnenbrillen können beispielsweise entspiegelt sein. Dafür werden verschiedene hauchdünne Schichten farbloser Kristalle auf das Brillenglas aufgetragen. Umgekehrt ist als modischer Effekt auch eine Verspiegelung möglich. Aber die Welt der Möglichkeiten bei TOPGLAS.de ist damit noch lange nicht ausgeschöpft.

POLARISIERUNG UND SELBSTTÖNUNG

Polarisierende Sonnenbrillen sind wichtig für alle Menschen, die sich bei starkem Sonnenlicht am Wasser oder im Schnee befinden. Diese Gläser vermindern schrägeinfallende Lichtreflexe, die zu Bündelungen der Lichtstrahlung führen. Bei polarisierenden Gläsern sorgt eine spezielle Folie für eine Minderung dieses schädlichen Effekts. Die Folie absorbiert die reflektierten Lichtwellen, nur das sogenannte "informationstragende" Licht gelangt ans Auge. Die polarisierenden Gläser verbessern außerdem die Sicht in die Ferne. Gerade für Menschen, die im Freien aktiv sind und Sport treiben – egal, ob Wintersport oder Wassersport – sind diese Gläser perfekt! 

Selbsttönende Gläser werden bei uns dagegen dank spezieller Substanzen im Glas automatisch heller oder dunkler. Sie sind bei Personen, die aufgrund einer Sehschwäche geschliffene Gläser tragen, sehr beliebt. Besonders Autofahrer verlassen sich gerne auf diese geschliffenen Sonnenbrillen, weil sich der Filtereffekt der Sonnenstärke anpasst. Gute selbsttönende geschliffene Gläser werden in der Dunkelheit absolut klar. Die Gläser benötigen zum Verdunkeln meist nicht mehr als eine halbe Minute, manche reagieren sogar noch schneller. Das Aufhellen kann jedoch bis zu zehn Minuten in Anspruch nehmen. Allerdings sind die Qualitätsunterschiede bei den angebotenen Gläsern sehr groß. Außerdem sollte man sich gerade als Autofahrer vor einem Kauf gut informieren. Bei vielen Autos wird das UV-Licht heute bereits durch die Autoscheiben gefiltert. Da die chemischen Substanzen im Glas auf UV-Licht reagieren, kann sich die Wirkung massiv verringern.

Polarisierende Sonnenbrillengläser minimieren Blendeffekte von Sonnen und Lichtstrahlen von spiegelnden Oberflächen wie z.B. das Auto vor Ihnen, Schnee, Straßenschilder usw.

PRAKTISCHE BESCHICHTUNGEN

Einige Beschichtungen sorgen dafür, dass die Sonnengläser praktisch zu handhaben sind und eine lange Lebensdauer haben. TOPGLAS Brillengläser sind heute mit einer Schicht überzogen, die Kratzer verhindert, auch Clean Coat genannt. Bei allen Sonnenbrillen – egal, ob aus Glas oder aus Kunststoff – sind dagegen nur Beschichtungen gegen Wassertropfen und Schmutz möglich - Unser Lotus-Effekt. Die Beschichtung löst den berühmten Lotus-Effekt aus, der alles abperlen lässt. Außerdem gibt es noch Beschichtungen, die das Anschlagen der Brille verhindern. Allerdings muss der Brillenträger hier selbst aktiv werden und regelmäßig ein Spray einsetzen.

TOPGLAS - Sonnenbrillengläser auswählen 

Militärische Versuche hatten die Ozonschicht seit 1964 stark geschädigt, daher ist die UV-A-Strahlung in vielen Gebieten, vor über allem der Nordhalbkugel angestiegen, wodurch die Lichtschutzsalben und und UV-Brillen zu wichtigen Utensilien des modernen Menschen in diesen Gebieten wurden. Ein publizierter Grund der Verringerung der Ozonschicht wäre das Fluorkohlenwasser (FCKW). Allerdings ist bekannt, daß FCKW überhaupt nicht in die Höhen der Ozonschicht gelangt, sondern vorher bereits abgebaut wird.

Wie wirken die UV-Strahlen überhaupt auf die Natur, die Pflanzen, die Tiere und die Menschen?

Das Spektrum der Sonnenstrahlen, überhaupt das Licht ist der Träger allen Lebens. Ohne das Sonnenlicht wäre die Evolution nicht denkbar. Dabei ist ein zuviel genauso schädlich, wie ein zuwenig. Früher, als die Menschen noch mehr mit der Natur durch ihre Arbeit direkt verbunden waren, wussten sie das auch und sahen sich durch entsprechende Kleidung und den Aufenthalt in der Sonne vor. Heute verbringen die meisten Menschen ihren Tag in geschlossenen Büro-Räumen und reagieren sehr empfindlich, wenn sie in der freien Natur sind mit Lichtallergien oder Hautverbrennungen, da sie nicht mehr ausreichend Melatonin zur Bräunung der Haut, als natürlichen Schutz erzeugen..