Lexikon - Online Optiker

Tränenersatzflüssigkeit

Was ist die Tränenersatzflüssigkeit?

Tränenersatzmittel finden ihre Anwendung vorwiegend bei zu trockenen Augen, dass heisst, dass die natürliche Tränenflüssigkeit des Auges entweder zu gering produziert wird, oder die Zusammensetzung dieses Schmierfilm, der die Reibung zwischen Augenlid und Hornhaut aufhebt, gestört ist. Die Pharmazie hat daher eine künstliche Tränenflüssigkeit entwickelt, eine Ersatztränenflüssigkeit! Das Problem ist, dass die Ersatztränenflüssigkeit nie so gut funktioniert, als die natürliche Tränenflüssigkeit, aber es ist eine spürbare Verbesserung bei der Behandlung trockener Augen. Die entwickelte Ersatzflüssigkeit wurde dem natürlichen Tränenfilm nachempfunden und benötigt trotz hohem Fetthehalt eine sehr gute Bindung an Wassermoleküle und weist eine hohe Viskosität auf, welche durch Polymeranteile erreicht wird.

Das Problem bei der Entwicklung war, dass beim Einträufeln der künstlichen Tränenflüssigkeit kein Schleier auf der Hornhaut entsteht, so wie es Augensalben oder Augentropfen bewirken, die die Sehfähigkeit beeinträchtigen. Zusätzlich muss eine solche Tränenersatzflüssigkeit steril und möglichst der Originalflüssigkeit nahe kommen, weiterhin sollte die Flüssigkeit isotonisch sein, dass heisst, sie sollte mit dem osmotischen Druck der Hornhaut kompatibel sein. Das setzt einen pH-Wert von etwa 7,4 – 9,7 voraus, da dieser Bereich als für das Auge reizlos eingeschätzt wird. Die Basis dieser Ersatzflüssigkeit bildet die Hyaluronsäure, die im Körper des Menschen viele Aufgaben bei der Bildung von Knorpel und Bindegewebe erfüllen muss.

Wie wird Tränenersatzflüssigkeit hergestellt?

Man gewinnt dies Hyaluronsäure aus Bakterienstämmen, z.B. aus Streptokokken. Die Hyaluronsäure wird im flüssigen Natriumsalz gebunden und kann als Tränenersatzflüssigkeit viel Wasser halten und haftet daher auch sehr gut auf der Hornhautoberfläche. Sie stabilisiert den Tränenfilm, wirkt gleichzeitig antioxidativ und fördert die Wundheilung der Hornhaut bei leichten Störungen. Gute Tränenersatzflüssigkeiten weisen einen hohen Hyaluronsäuregehalt und lange Polymerkettenverbindungen auf. Die Entscheidungsfindung für die beste Lösung aus dem Sortiment der Ersatztränenflüssigkeiten ist an die fachgerechte Beratung von Optikern und Apothekern gebunden.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Entspiegelung

Gerstenkorn

Linse