Brillenetui - Finde das beste Etui online

Das Etui - aus dem Französischen für Futteral - ist ein Modeaccessoire, welches sowohl hohe Funktionalität als auch stilbewusstes Design gekonnt miteinander vereint. Zunächst als kleine Tasche beziehungsweise Kästchen zum Aufbewahren von Schreibgeräten, allerlei Kleinutensilien sowie Schmuck oder Schminke gedacht, gelangte das zunächst als Federmappe bekannte Zubehör schnell zu einer gelungenen Ergänzung und sicheren Brillenablage. In Anbetracht dessen gebührt dem Brillenetui die gleiche Aufmerksamkeit wie einer Tasche, welche erst im 18. Jahrhundert zu heutigem Ruhm gelangte. Das Brillenetui ist somit vor allen Dingen eines, ein nicht mehr wegzudenkendes Accessoire zur sicheren Brillenaufbewahrung.

Das sollten Sie unbedingt über das Brillenetui wissen!

  • Das Brillenetui dient vor allem dem Zweck, das Brillenglas vor dem Zerkratzen und das Brillengestell vor Beschädigungen zu schützen!
  • Etuis werden vom Leder bis zum Metall aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt und reichen vom designten Produkt bis zum selbst gemachten Modeaccessoire!
  • Namhafte Designerlabels sowie selbstbedruckte Kreationen liegen im Trend der Zeit!

Was ist ein Brillenetui?

  • Brillenetui Material 
  • Für wen sind Brillenetuis bestimmt
  • Beliebte Etuis für die Brille

Das Brillenetui ist ein effektives Behältnis zum sicheren Aufbewahren einer Brille. Da Brillen, speziell aus Kunststoffgläsern, sehr schnell zerkratzen und eine gegenüber starken Beanspruchungen eher leichte Bauweise besitzen, ist es ratsam, die oftmals sehr teuren Sehhilfe in einer extra dafür vorgefertigten Aufbewahrungsmöglichkeit aufzubewahren. Das richtige Etui sollte somit vor allem eines sein, stabil und zuverlässig. Mit dem richtigen Material sowie einer speziellen Passform wird die Brille sowohl effektiv von innen heraus als auch von außen geschützt. Neben einer Innenpolsterung ist die äußere Schale somit eines der effektivsten Mittel zum Schutz.

1. Aus welchen Materialien besteht ein Brillenetui?

Außenschale:

  • Holz
  • Leder
  • Metall
  • Kunststoff

Innenpolsterung: Füllmaterial

  • Samt
  • Seide
  • Kunststoff
Verschluss
  • Schnappverschlusses
  • Magnethalters
  • Reißverschlusses

Die Hartschale ist eine der bekanntesten Brillenetuiausführungen auf dem Markt und dies aus mehreren Gründen: Schalen aus Kunststoff oder einem unnachgiebigen Metallcorpus sind sowohl transportsicher und verhalten sich gegenüber äußeren Druckbelastungen sehr stabil. Das Etui kann somit problemlos in eine Tasche mit anderen Gegenständen verstaut werden und schützt die Brille somit effektiv vor äußeren Einwirkungen. Das robuste Gehäuse ist zumeist ein wasserabweisendes Material und sehr pflegeleicht. Gegenüber harten Schatullen besitzen sogenannte verschnürbare Beutel oder halbfeste Brillenetuis keine so hohe Strapazierfähigkeit. Brillenetuis aus Hartschale sind zudem innen mit Samt, Seide oder Schaumstoff ausgepolstert, um die Brille effektiv vor Schlägen zu schützen. Feste Verschlussmechanismen wie eine Magnetklappe, ein Reißverschluss oder eine Verschlussniete sorgen dafür, dass das Etui stets geschlossen bleibt.

2. Für welche Zielpersonen sind Brillenetuis geeignet?

Ein Etui ist für jedermann gedacht und es gibt die kleinen Behältnisse in jedweder Größe und Form. Das Aufbewahrungsmittel sollte dabei der Größe der Brille entsprechend ausgewählt werden. Eine Kinderbrille sollte in einem Kinderetui aufbewahrt werden. Für Personen, die sowohl eine Fern- als auch Lesebrille benötigen und nicht über eine Gleitsichtbrille verfügen, wäre ein Doppeletui zum Aufklappen eine passende Alternative. Ein Stecketui zur schnellen Handhabe eignet sich hingegen vor allem für Autofahrer zur Aufbewahrung einer Sonnenbrille, um schnell und sicher auf einfallendes Sonnenlicht reagieren zu können.

3. Welche Brillenetuis sind besonders gefragt?

  • Bestseller auf den großen Verkaufsportalen
  • Bedruckbare Brillenetuis zum selber gestalten

Die Vielzahl an erhältlichen Brillenetuis macht es schwierig, dass derzeit beliebteste Modell zu verifizieren. Unterschiedliche Material- und Formunterschiede machen das Utensil zu einem Hingucker, der Ihre individuelle Persönlichkeit geschmackvoll unterstreicht. Einen ersten Eindruck über das derzeit äußerst gefragte Modeaccessoire lässt sich über die sogenannten Bestsellerlisten einschlägiger Verkaufsportale erfragen. Besonders erwähnenswert sind demnach, neben edlen und klassisch wirkenden Modellen aus hochwertigem Leder sowie Hartschalen aus Chrom oder Carbon, Schatullen, welche äußerst modern wirken.

Anbieter von Brillenetuis in Deutschland Liste:

Ein Brillenetui ist nüchtern betrachtet ein kleiner Aufbewahrungsbehälter für Ihre Brille, oder etwas poetischer ausgedrückt:

Es ist Ihre Minigarage für Ihr Nasenfahrrad!  

Es  gibt Tausende verschiedener Designs und Materialien für diese kleine Aufbewahrungsbox. Nur für dieses Produkt gibt es allein in Deutschland:

  • 40 Hersteller,
  • 18 Importeuere,
  • 60 Grosshändler,
  • 49 Händler,
  • 89 Lieferanten.

Dazu kommen noch 98 Anbieter von Brillenetuis

Edel & geschmacklich ansprechend – das Designeretui!

Innovation und Kreativität in der Modewelt fängt im großen Stile an und hört im kleinen Detail auf. Etuis werden demzufolge sowohl für den Herren als auch die Dame in jedweder Art angeboten und dementsprechend dem Modeaccessoire zugeordnet. Extravaganz und Stilbewusstsein sind einzigartige Charakteristika, um selbst im kleinsten Detail zu glänzen. Damen wählen Modeaccessoires entsprechend ihrem Kleidungsstil aus, die Herren hingegen bedienen sich oftmals ihrer Hobbys.

1. Welche Marken sind besonders empfehlenswert?

  • Brillenetuis für die Dame, z.B. Kollektion von Firesa, Boss Orange oder poppig bunte Etuis von Smythson
  • Brillenetuis für den Herren, z.B. im Porsche Design, Ray Ban oder von Maxwell Scott

Zeigen sich die Brillenetuis für die Herren von namhaften Herstellern wie Ray Ban, Maxwell Scott oder Porsche vor allen Dingen sehr klassisch im Lederbezug oder Mantel, fühlen Damen sich vor allen Dingen durch Extravaganz angesprochen. Neben bunten und schillernden Farben, wie der Kollektion Boss Orange wird viel Wert auf Material gelegt, welches mit den Brillenetuis aus Kork von Carmo da Silva rundum gegeben ist. Alternativ oder zur passenden Kleidung ausgewählt, zeigen sich die Etuis namhafter Hersteller für die Dame vor allen Dingen: bunt, schrill und auffallend edel.

2. Wo werden Brillenetuis zum Verkauf angeboten?

Sowohl alle großen Optiker, Modelabel und Fashionseiten bieten im Umfang ihrer Portfolios Etuis an. Diese werden in Herren und Damen Abteilungen getrennt angeboten und stets unter der Kategorie „Accessoire“ aufgeführt, damit diese sehr leicht auffindbar sind. Auch Anbieter von Schuh- und Lederwaren katalogisieren so ihre angebotene Ware.

Tipps & Tricks – das Brillenetui zum Selbermachen!

Neben dem Verkauf und Ankauf vorgefertigter Produkte steigt das Interesse vieler Konsumenten, Dinge selbst zu basteln und auszuprobieren. Dem Umstand geschuldet, neben zahlreichen Tutorials ebenso dem Zweck gebundene Internetportale wiederzufinden, macht die Selbstgestaltung für viele umso interessanter. So bieten Anbieter, wie ETSY, ZAZZLE und Co. die Möglichkeit vorgefertigte Rohfassungen individuell bedrucken zu lassen, um somit seinen eigenen Stil Ausdruck zu verleihen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, das gesamte Stillleben allein zu fertigen und sich somit handwerklich begeistern zu lassen.

1. Welche Materialien eignen sich, um ein Etui selbst zu machen?

Einen ersten Einblick, welche Möglichkeiten sich dem handwerklich begeisterten Zielpublikum bieten, um ein Brillenaufbewahrungsbehältnis selber zu gestalten, wird jedem gewahr, welcher sich anhand einschlägiger Videoportale nach Etuis zum selber machen informiert. Hier werden vor allen Dingen Anleitungen diskutiert, die zum Nähen und praktischem Gestalten einladen. Neben Materialien, wie Leder, Baumwolle oder Häkelgarn finden immer mehr Wegwerfartikel ihren Weg zurück in die Wiederverwendung und bedienen somit derzeitiger Umweltbelange.

2. Welche Möglichkeiten gibt es Etuis individuell zu gestalten?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sein Etui persönlich und individuell selbst zu gestalten. Die eigene Kreation kann dabei auf alle gängigen Möglichkeiten der Taschenherstellung zurückgreifen, wird aber in den meisten Fällen durch das selber Nähen und Stricken bewerkstelligt. Hier bieten sich verschiedene Nähgarne und Stoffe an, die gerne auch durch ausrangierte Kleidungsstücke ersetzt werden. Demnach ist das Brillentäschchen beziehungsweise der verschnürbare Beutel die häufigste Form der Selbstgestaltung. Darüber hinaus können halbfeste Brillenetuis aus Leder gestaltet werden, welche sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. Wer ausschließlich daran interessiert ist, eine vorgefertigte Form mit seinem eigenen Design zu versehen, kann diese bei ETSY, ZAZZLE und Co. zum Selbstbedrucken anfertigen lassen. 

3. Welche Brillenetuis liegen derzeit im Trend?

Im Trend liegen derzeit neben Designermodellen der Trendmarken: Gucci, Ray Ban, Boss oder dem Porsche Design vor allen Dingen Modeaccessoires, die mit dem Label Umweltverträglichkeit vereinbar sind. Neben Naturstoffen wie Kork und Leder greifen viele Selbstgestalter zu Tuben und Flaschen (z.B. Duschlotion) aus Kunststoff, um diese mit anderen Stoffen zu ummanteln. Damit erhält die Brille ein stoßsicheres Accessoire, welches durch Eigengestaltung und Einzigartigkeit zu glänzen vermag.

Häufig gestellte Fragen unserer Leser:

1. Wie viel sollte ein gutes Brillenetui kosten?

Je nach Material liegen die Preise derzeit gehandelter Brillenetuis ohne Markennamen bei 10 bis 20 Euro. Eine Ausnahme bilden Lederetuis oder Schatullen aus Carbon oder anderen edleren Materialien. Bekannte Designermarken für Sie werden hingegen ab circa 50 Euro aufwärts gehandelt und erreichen in limitierter Version schnell dreistellige Beträge. So bieten alle namhaften Designer in ihrem Portfolio ebenfalls Brillenetuis an. Herren werden bezüglich Designermarken vor allen Dingen Lederetuis angeboten, die oftmals nicht mehr als 100 Euro kosten. Selbst gemachte Etuis werden bei ETSY bereits ab 10 Euro angeboten. Brillenetuis zum selber Bedrucken werden hingegen von großen Digitaldruckereien als bedruckbare Werbeartikel und Rohmaterial bereits unter 1 Euro verkauft.

2. Wozu kann das Brillenetui noch verwendet werden?

Ein Etui kann sowohl zur Aufbewahrung seines gängigsten Inhalts - der Brille - als Brillenetui, aber auch als Füllfedermappe, Schmucksammelsurium oder kleine Schminktasche verwendet werden. Die Benutzung des Gebrauchsgegenstandes ist somit der Vorstellungskraft seiner Besitzer geschuldet, welche die Schatulle zu jedwedem Aufbewahrungszweck gebrauchen können.

3. Kann die Brille im Brillenetui beschädigt werden?

Es ist nahezu unmöglich eine Brille, welche in einer Hartschalenschatulle platziert wurde, zu beschädigen. Dies gelingt nur, wenn die Brillengröße nicht mir der Platzhaltergröße übereinstimmt und somit für allzu große Bewegungsfreiheit sorgt. Brillen in Aufbewahrungstaschen aus Stoff oder dünnerem Leder können beschädigt werden, wenn sie einem ausreichenden Druck ausgesetzt werden. Dies geschieht zumeist aber nur dann, wenn sich aus Versehen das Behältnis auf einen Sitzplatz verirrt. Es ist des Weiteren darauf zu achten, dass die Aufbewahrungsmöglichkeit innen gefüttert ist, sofern es sich nicht um eine weiche Brillentasche handelt. Beim Kauf des Brillenetuis ist darauf zu achten, dass sich keine Nieten, Nähte oder andere kratzende Oberflächen unschön an der Glasoberfläche reiben.

AKTION + 1 1a 2 3 3a 4 5