Augenringe einfach wegbekommen

So können Sie unerwünschte Augenringe weggekommen

Nicht immer sind dunkle Ringe unter den Augen Zeichen einer durchfeierten Nacht. Häufig sind Augenringe ein Symptom von Stress, Übermüdung oder es liegt erbliche Veranlagung vor. Wer unter Augenringen leidet, wirkt unausgeschlafen und schlapp, selbst wenn er es nicht ist. Bei den heutigen Anforderungen im Berufsleben sind Augenringe gar nicht so selten. Allerdings kann das insbesondere bei Vorgesetzten negative Assoziationen wecken. Viele möchten ihre Augenringe wegbekommen, weil sie auch ein kosmetisches Problem darstellen. In Zeiten, wo Jugend und Schönheit über allem stehen, sind Schatten und Ringe unter den Augen unerwünscht, weil sie älter machen. In der Regel sind sie aber harmlos.

Augenringe lassen uns alt und müde erscheinen

Treten Augenringe häufig auf, können sie Anzeichen einer Krankheit sein. Es empfiehlt sich, zu Ursachenklärung einen Arzt aufzusuchen. Manchmal liegt es an Eisenmangel, manchmal lediglich an Flüssigkeitsmangel. Versorgen Sie sich mit genügend Mineralien, können Sie die Augenringe wegbekommen. In einigen Volksgruppen sind Augenringe ein genetisches, für sie typisches Merkmal. Dermatologen weisen darauf hin, dass auch eine übermäßig starke Pigmentierung im Augenbereich zu dunklen Augenschatten führen kann. Dort, wo wenig Fettgewebe vorhanden ist, schimmern die kleinen Blutgefäße naturgemäß deutlicher durch die Haut. Das ist im Augenbereich oft der Fall. Bei Übermüdung oder Stress kommt es dann zu starken Augenringen. Die gesamte Augenpartie erscheint wesentlich dunkler als im ausgeruhten Zustand. Nicht selten sind Augenringe die Folge allergischer Reaktionen auf Stoffe, auf die die meisten Menschen ohne Symptome reagieren (Atopien). Auch in diesem Fall können Sie die Augenringe wegbekommen.

Augenringe wegbekommen - Kosmetik und Hausmittel

Außer bei genetisch bedingten Augenringen ist die Behandlung relativ einfach. Man muss lediglich die Ursache beseitigen. Wer seine Lebensweise etwas umstellt, braucht sich bald nicht mehr mit Augenringen plagen. Dank hochwertiger Kosmetik und pharmazeutischer Produkte kann man auch erblich bedingte Augenringe geschickt kaschieren. Ein Abdeckstift oder sanft einmassiertes Make-up verbergen die dunklen Schatten. Auch mit Hausmitteln kann man Augenringe wegbekommen. Durch Anregen des Lymphflusses verschwinden sie häufig wie von selbst. Massagen sind sehr wirksam. Dafür klopfen Sie morgens von der Nase nach außen am Jochbein entlang. Das regt die Durchblutung an und Lymphe kann abtransportiert werden. Kühlung ist sehr hilfreich. Sie können kalte Kompression oder ausgekühlte Teebeutel von schwarzem Tee verwenden. Auch die abgerundete Seite eines gekühlten Teelöffels kann Wunder wirken. Ein paar Minuten auf die geschlossenen Augenlider legen und die Augenringe sind wie weggeblasen. Wer nicht allzu empfindlich ist, kann sich morgens auch zwei Eiswürfel auf die Augenlider legen. Alternativ hilft eine Kühlbrille aus der Apotheke. Auch eine basische Ernährung kann die Intensität von Augenringen beeinflussen. Es lohnt sich, sie einmal auszuprobieren, denn damit tun Sie Ihrer Gesundheit generell viel Gutes. Zur basischen Kost gehören Obst, Gemüse und Vollkornprodukte, Fleisch und säurebildende Lebensmittel sollten gemieden werden.

Schnelle Hilfe: Abdecken mit einer Sonnenbrille

Wer Augenringe nicht kurzfristig weggekommen kann, sollte sie kaschieren, um keinen peinlichen Eindruck zu hinterlassen. Am besten tut er das mit getönten Brillengläsern in großen Brillengestellen. Die sind nicht nur modisch, sie lösen gleich mehrere Probleme. Sonnenbrillen schützen die empfindlichen Augen vor UV-Strahlung und beugen Faltenbildung vor, weil Sie jetzt nicht mehr gegen die Sonne blinzeln müssen.